Des Sommers höchstes Gut: das solltest Du zum Thema Reise(versicherung) wissen

Endlich – der Urlaub ist gebucht. Jetzt nur noch ein Häkchen bei „Jetzt Reiseversicherung zubuchen“ setzen… Oder doch nicht? Viele wollen Geld sparen und verzichten auf die Absicherung. Andere schließen blind ab, was zur Pauschalreise angeboten wird, statt Leistungen und Anbieter zu vergleichen. Wann eine Reiseversicherung Sinn macht und ob sich ein Versicherungsvergleich lohnt? Fragen rund um das Thema Reiseversicherung beantworten wir Dir hier:

Was ist eine Reiseversicherung?

Die klassische Reiseversicherung besteht aus 3 Einzelversicherungen. Sie springt bei Reiserücktritt oder -abbruch ein und beinhaltet auch eine Reisekrankenversicherung.

Das Standardpaket umfasst also:

Wenn Du Deine Reise überraschend nicht antreten kannst, erstattet Dir die Versicherung den Reisepreis bzw. die Stornokosten. Das ist etwa in einem familiären Krankheits-/Todesfall möglich, wenn Du selbst einen Unfall hast oder wenn Du spontan eine neue Arbeitsstelle antrittst. Einige Anbieter springen auch dann ein, wenn ein Nachholtermin für eine Prüfung im Reisezeitraum liegt. Schon hier lohnt sich also ein Vergleich.

Aus denselben Gründen, die auch für einen Reiserücktritt gelten, kann ein Reiseabbruch nötig sein. Dann greift die Reiseabbruchversicherung.

Wenn im Ausland plötzlich eine medizinische Behandlung notwendig wird, kommt die Reisekrankenversicherung z.B. für den Arzt und die Arzneimittel auf. Ohne Versicherung kann das sehr teuer werden – insbesondere auch der Rücktransport nach Hause, wenn es an der medizinischen Versorgung im Urlaubsland mangelt. Das gilt natürlich nicht für Behandlungen von Krankheiten, deren Diagnose schon lange feststeht.

Übrigens
: In manchen Ländern benötigst Du für das Visum eine Auslandskrankenversicherung – das gilt z.B. für Reisen nach Russland, aber auch für Reisende, die in den Schengen-Raum kommen.

Hast Du vielleicht auch schon eine Reiseversicherung, ohne es zu wissen? Schau mal nach – oft ist der Reiseversicherungsschutz automatisch über die Kreditkarte abgedeckt, zumindest wenn die Reise mit der Kreditkarte bezahlt wurde. Trotzdem solltest Du Dir die Bedingungen dann genau anschauen und prüfen, welche Leistungen beinhaltet sind sowie wer mitversichert ist.

Wer ist alles abgesichert?

Diese Frage ist schnell beantwortet: Wie auch bei anderen Versicherungen gibt es unterschiedliche Angebote und Tarife, die z.B. entweder Einzelpersonen oder ganze Familien absichern.

Wann sollte man eine Reiseversicherung abschließen?

Grundsätzlich werden Reiseversicherungen teurer, je näher das Abflugdatum rückt und wie viel Zeit seit der Buchung vergangen ist. Es ist kein Muss, unmittelbar nach der Buchung abzuschließen – günstiger wird es allerdings nicht. 

Eine Wartezeit, wie bei anderen Versicherungen oft der Fall, gibt es bei der Reiseversicherung in der Regel nicht. Allerdings kann eine Frist festgesetzt sein, die zwischen Abschluss und Reisebeginn liegen muss. Sonst würde natürlich jeder erst dann die Versicherung abschließen, wenn der Versicherungsfall unmittelbar bevorsteht.

Und was ist mit einer Reiseunfallversicherung?

Wenn Du bereits eine Unfallversicherung hast, ist eine Reiseunfallversicherung eigentlich nicht nötig – denn eine Unfallversicherung greift üblicherweise rund um die Uhr, auf der ganzen Welt. Trotzdem lohnt es sich, vorab nochmal in die Versicherungsbedingungen zu schauen – falls doch ein Ausschluss greift, z.B. für Dein Urlaubsland, kannst Du Dich noch rechtzeitig um Deinen Reiseunfallschutz kümmern.

Gibt es unterschiedliche Reiseversicherungen für unterschiedliche Länder?

Zwischen den verschiedenen Reisezielen machen Reiseversicherungen keinen Unterschied. Auch nicht zwischen der EU und dem EU-Ausland. Doch Vorsicht: Je nachdem, wie weit Du verreist, solltest Du besonders auf die Leistungen rund um den Rücktransport achten – denn dieser kann sonst wirklich teuer werden. Im besten Fall bietet Deine Reiseversicherung auch dann ihre Unterstützung an, wenn der Rücktransport z.B. medizinisch nicht notwendig ist, Du aber von einem Spezialisten behandelt werden möchtest.  

Bezahlen Reiseversicherungen auch eine Umbuchung aus dringenden Gründen?

Eine Umbuchung ist keine Standardleistung einer Reiseversicherung. Es gibt am Markt allerdings einzelne Anbieter, die Dir auch die Gebühren für eine Umbuchung erstatten. Sollte z.B. eine Beerdigung oder ein dringender Arzttermin eine Umbuchung auf einen späteren Zeitpunkt nötig machen, fällt Deine Reise nicht einfach ins Wasser, sondern Du kannst sie ohne weitere Kosten trotzdem antreten – eben nur etwas später als ursprünglich geplant.  Sieh Dir also genau an, was Dir angeboten wird – und vergleiche im Zweifelsfall die Leistungen der unterschiedlichen Versicherer.

Macht eine zusätzliche Gepäckversicherung Sinn?

Du stehst schon seit geraumer Zeit am Gepäckband, es wird leerer und leerer, doch Dein Koffer ist weit und breit nicht zu sehen? Wenn er überhaupt nicht mehr auftaucht, sondern seinen Urlaub an einem anderen Ort verbringt, sinkt nicht nur die Stimmung, sondern Du sitzt zusätzlich erstmal auf einer Menge Kosten – denn um die nötigsten Utensilien und Kleidung zu ersetzen, musst Du erstmal Geld auslegen. In der Regel ist der Gepäck-weg-Fall durch die Fluggesellschaft gedeckt. Allerdings sind die Auseinandersetzungen mit der Fluggesellschaft oft nervenaufreibend und es verstreichen mehrere Monate, bis Du die Kosten erstattet bekommst. Dasselbe gilt für beschädigtes Gepäck. Gepäckversicherungen erstatten die die Kosten meist schnell und ohne Diskussion.

Was kostet eine Reiserücktritt- oder Reiseabbruchversicherung?

Eine gute Reiseversicherung muss nicht teuer sein. Grundsätzlich richtet sich der Preis aber nach dem Reisewert. Ob die Reiseversicherung für ein ganzes Jahr oder nur für eine einzige Reise abgeschlossen wird, beeinflusst die Prämie zusätzlich.

  • Bei 1.000-Euro-Reisen starten Reiserücktritts- und Abbruchversicherungen (Jahresverträge) bei 30 €.
  • Für 5.000-Euro-Reisen liegen die Kosten für eine Reiserücktritts- und Abbruchversicherungen (Jahresverträge) bei mindestens 90 €.
  • Für Familien ist wird etwas teurer, da sich die Risiken sich quasi multiplizieren:

Lieber einen Einmalschutz oder direkt eine Jahresversicherung abschließen?

Beides hat seine Vor- und Nachteile. Für den Einmalschutz spricht, dass die Versicherung genau auf die Anforderungen der Reise abgestimmt ist – allerdings musst Du bei jeder Reise daran denken, die Versicherung abzuschließen. Ganz anders ist es beim Jahresvertrag: Du musst zwar nicht bei jeder neuen Reise daran denken, aber darauf achten, dass die Reisepreise innerhalb Deiner Angaben bei Abschluss der Versicherung liegen.

In der Praxis sieht der Preisunterschied etwa so aus:

Reisedauer Reisepreis für 2 Personen Einmalschutz (Rücktritt- & Abbruch) Jahresvertrag (Rücktritt- & Abbruch)
Reise 1 (2019) 14 Tage 3.000 € 70-120 € 71-135 €
Reise 2 (2020) 14 Tage 2.000 € 44-96 € 59-116 €
Reise 3 (2021) 21 Tage 4.000 € 94-185 € 98-153 €
Reise 4 (2020) 14 Tage 2.500 € 70-116 € 64-135 €
Gesamt 69,50 € (günstig aber weniger Leistung) bis 129,25 € (teuer aber starke Leistungen) 73 € (günstig aber weniger Leistung) bis 134,75 € (teuer aber starke Leistungen)

Manche Versicherer machen es Dir als Kunde auch einfach: Wenn Du z.B. einen Jahresvertrag hast und doch mal eine Reise unternehmen möchtest, die über den Grenzen liegt, kannst Du ganz einfach aufstocken. Auch hier lohnt sich also ein Versicherungsvergleich.

Nicht vergessen: Eine Reise fängt schon beim Städte-Kurztrip an

Denkst Du auch bei einem kurzen Städtetrip an eine Reiseversicherung? Wie die meisten wahrscheinlich nicht. Reist Du aber z.B. extra für einen Musicalbesuch nach Hamburg, dann ersetzt Dir die Versicherung sogar die Musicalkarten – schließlich hängen sie mit der Reise unmittelbar zusammen.  

Unterm Strich musst Du immer selbst entscheiden, ob sich eine Reiseversicherung für Dich lohnt. Klar, es hängt auch immer von den Kosten ab. Aber wenn Du eine Versicherung findest, die für ein paar Euro mehrere Hundert Euro absichert, dann lohnt es sich, zumindest kurz darüber nachzudenken – denn am Ende rettet sie vielleicht Deines Sommers höchstes Gut: Deinen Urlaub.

Adam Riese Tipp 1

Unabhängig von einer Reiseversicherung gilt für Auslandsaufenthalte: Wenn Du einen längeren Zeitraum im Ausland verbringst, dann greifen manche Versicherungen irgendwann nicht mehr, da die Absicherung nur für eine bestimmte Anzahl an Tagen auch außerhalb Deutschlands gilt. Die Faustformel lautet: Wenn Du länger als 3 Monate auf Reisen bist, solltest Du Deine Versicherungen prüfen. Das gilt insbesondere für Haftpflichtversicherungen, da hier schnell sehr teure Schäden entstehen können.

Adam Riese Tipp 2

Was viele nicht wissen: Eine Reiseversicherung kannst Du als Privatperson in der Anlage Vorsorgeaufwand in der Einkommensteuererklärung angeben (unter Berücksichtigung der Höchstgrenzen). Eine Reiseversicherung für geschäftliche Zwecke fällt unter die Werbungskosten.

Du hast Fragen zu Deinem Versicherungsschutz im Ausland?

Das könnte Dich auch interessieren

Loading
All articles loaded
No more articles to load